Übersicht der V-Lokbaureihen im Bw Limburg bis zur Auflassung 1991

Baureihe

1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991

212

V100 1965-68 

 

2 2 2 2

215

215 neu ab Werk

1970-72

alle 215 nach Ulm

12 14 3

216

V160 neu ab Werk

 1968-90

 

11 23 27 18 18 21 17 18 12 12 12 12 17 23 22 22 22 23 25 24 23 19 19

220

V200

1964-67

ersetzt durch BR V160 (216)

1 8 8 8

260

  19xx-87

ab 1987 BR 360-365

2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 2 3 3 2 2 2 2 2 3

360-365

aus BR 260

1988-20xx
17 19 17 14

Jahr:

1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991

Anzahl:

2 3 12 12 12 15 25 42 34 23 23 19 20 14 14 14 14 20 26 24 24 24 25 27 27 40 38 36 14

 

Fazit zum gesamten V-Lok Bestand

Mit der Auflassung des Bw Limburg und gleichzeitigen Angliederung an das Bw Giessen ab 01.12.1991, blieben die Rangierloks der Baureihe 360-365 und 323-335 (hier nicht erfasst), Buch- und Werkstattmäßig in der Bw- Ast. Limburg. Die Baureihe 216 verließ Limburg (Buchmäßig) schon ein Jahr zuvor, da ab 1988 Limburg die neue Baureihe 628 erhielt. Blütezeit des Bw Limburgs dürften die Jahre 1968 bis 71 gewesen sein, da das Bw zu dieser Zeit einen sehr großen Bestand an Großdieselloks besaß. Erst 1971, mit der Beheimatung von Loks der Baureihe 216 im benachbarten Giessen schrumpfte der Lokbestand, da nun auch Giessener Loks auf der Lahntalbahn und im Vogelsberg verkehrten. Auch ab 1971 gingen die Leistungen der Eilzüge (Köln-Frankfurt), an Loks der Baureihe 215 vom Bw Köln-Nippes über. Mitte 1986 (kurz vor Torschluss) stieg der Lokbestand in Limburg wieder auf ein Großmaß an. Dies lag zum Teil daran das die Loks der Baureihe 360 im Jahr 1988, vom benachbarten aufgelassenen Bw Koblenz-Mosel übernommen wurden.

* zurück zur Übersicht *